Forum for Science, Industry and Business

Sponsored by:     3M 
Search our Site:

 

Elektrischer Anstoß zur Selbstorganisation

07.03.2002


Neue Materialien mit nichtlinearen optischen Eigenschaften



Fensterscheiben und Brillengläser, die sich bei zunehmender Helligkeit dunkler färben, sind besonders im Sommer eine feine Sache. Optische Eigenschaften, die sich mit der Lichtstärke verändern, so genannte nichtlineare optische Eigenschaften, sind ihr Geheimnis. Auch als optoelektronische Bauteile sind derartige Materialien von Interesse. Voraussetzung für die besonderen optischen Eigenschaften ist eine sehr regelmäßigen Mikrostruktur. Oft ist es nur mit aufwändigen Techniken möglich, den Stoffen diese Strukturen aufzuzwingen. Interessant sind daher Materialien, die sich per Selbstorganisation zu solchen Mikrostrukturen anordnen.

Vielversprechend sind polymere organisch-anorganische Hybridmaterialien, die ein Team um Robert Corriu aus Montpellier synthetisiert hat. Eines der aktuellen Testobjekte in den französischen Labors besteht aus stäbchenförmigen organischen Einheiten, die über anorganische Enden aus Silicium und Sauerstoff hochgradig quervernetzt sind. Aus der anfänglichen Lösung der Vorläufer-Moleküle wird nach etwa drei Tagen ein festes Gel. Die Chemiker fügten der Reaktionsmischung außerdem eine Chromverbindung hinzu, die sich an die organischen "Stäbchen" anlagert. Damit sensibilisieren sie die "Stäbchen" für ein elektrisches Feld: Legt man während der Vernetzung eine elektrische Spannung an die Reaktionskammer, entsteht bereits nach etwa 24 Stunden ein festes Gel. Das Besondere: In diesem Gel liegen die einzelnen "Stäbchen" ausgerichtet vor. Auch nach Abschalten der Spannung bleibt diese Ordnung dauerhaft erhalten, wie die Wissenschaftler an Gelen feststellten, die sie zwei Jahre gelagert hatten. Von der neuen Materialklasse erhofft sich Corriu interessante nichtlineare optische Eigenschaften.


Frappierend war eine weitere Beobachtung: Wird nur an eine Hälfte der Reaktionskammer eine Spannung angelegt, ist nach einem Tag auch nur in dieser Hälfte ein geordnetes Gel entstanden. Zu diesem Zeitpunkt wird die Spannung abgeschaltet. Nach zwei weiteren Tagen findet sich in der anderen Hälfte der Kammer ein Gel, das trotzdem dieselbe geordnete Mikrostruktur aufweist. "Nach der Vernetzung altert das Gel unter Umstrukturierung. Erst in diesem Schritt entsteht die Ordnung," erklärt Corriu. "Im Laufe der Vernetzungsreaktion entstehen durch das elektrische Feld aber bereits geordnete Mikrodomänen. Wenn sie aus der einen in die andere Hälfte der Reaktionskammer wandern, dienen sie dort als Keime für den Selbstorganisationsprozess. Für das Weiterschreiten der Selbstorganisation ist dagegen kein elektrisches Feld mehr notwendig."

Frank Maass | alphagalileo

More articles from Materials Sciences:

nachricht Less is more to produce top-notch 2D materials
20.11.2017 | The Agency for Science, Technology and Research (A*STAR)

nachricht The stacked colour sensor
16.11.2017 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

All articles from Materials Sciences >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Visual intelligence is not the same as IQ

Just because someone is smart and well-motivated doesn't mean he or she can learn the visual skills needed to excel at tasks like matching fingerprints, interpreting medical X-rays, keeping track of aircraft on radar displays or forensic face matching.

That is the implication of a new study which shows for the first time that there is a broad range of differences in people's visual ability and that these...

Im Focus: Novel Nano-CT device creates high-resolution 3D-X-rays of tiny velvet worm legs

Computer Tomography (CT) is a standard procedure in hospitals, but so far, the technology has not been suitable for imaging extremely small objects. In PNAS, a team from the Technical University of Munich (TUM) describes a Nano-CT device that creates three-dimensional x-ray images at resolutions up to 100 nanometers. The first test application: Together with colleagues from the University of Kassel and Helmholtz-Zentrum Geesthacht the researchers analyzed the locomotory system of a velvet worm.

During a CT analysis, the object under investigation is x-rayed and a detector measures the respective amount of radiation absorbed from various angles....

Im Focus: Researchers Develop Data Bus for Quantum Computer

The quantum world is fragile; error correction codes are needed to protect the information stored in a quantum object from the deteriorating effects of noise. Quantum physicists in Innsbruck have developed a protocol to pass quantum information between differently encoded building blocks of a future quantum computer, such as processors and memories. Scientists may use this protocol in the future to build a data bus for quantum computers. The researchers have published their work in the journal Nature Communications.

Future quantum computers will be able to solve problems where conventional computers fail today. We are still far away from any large-scale implementation,...

Im Focus: Wrinkles give heat a jolt in pillared graphene

Rice University researchers test 3-D carbon nanostructures' thermal transport abilities

Pillared graphene would transfer heat better if the theoretical material had a few asymmetric junctions that caused wrinkles, according to Rice University...

All Focus news of the innovation-report >>>

Anzeige

Anzeige

Event News

Ecology Across Borders: International conference brings together 1,500 ecologists

15.11.2017 | Event News

Road into laboratory: Users discuss biaxial fatigue-testing for car and truck wheel

15.11.2017 | Event News

#Berlin5GWeek: The right network for Industry 4.0

30.10.2017 | Event News

 
Latest News

Antarctic landscape insights keep ice loss forecasts on the radar

20.11.2017 | Earth Sciences

Filling the gap: High-latitude volcanic eruptions also have global impact

20.11.2017 | Earth Sciences

Water world

20.11.2017 | Life Sciences

VideoLinks
B2B-VideoLinks
More VideoLinks >>>