Forum for Science, Industry and Business

Sponsored by:     3M 
Search our Site:

 

Art Collection Deutsche Börse zeigt Ausstellung „Traces of Disorder“

21.10.2015

Die Ausstellung „Traces of Disorder“ ist ab Freitag, 23. Oktober, in der Unternehmenszentrale der Deutschen Börse in Eschborn zu sehen. Präsentiert werden fotografische Arbeiten aus der Art Collection Deutsche Börse, die sich mit den Spuren politischer Konflikte und Zuständen gestörter oder sich wandelnder sozialer Ordnungen befassen.

„Traces of Disorder“ umfasst rund 140 Arbeiten von 18 internationalen Künstlern, darunter Werkgruppen klassischer Reportagefotografie, wie sie z. B. Barbara Klemm, Philip Jones Griffiths oder Anja Niedringhaus repräsentieren.

Mit dem Gespür für den fotografischen Augenblick und ihrer individuellen Bildsprache schaffen sie komplexe Bilder von ausgewogener Komposition, die gewaltsame Konflikte ebenso wie den Alltag in strittigen politischen Systemen dokumentieren.

Die Ausstellung zeigt darüber hinaus Arbeiten von Künstlern, die neue Wege in der kritischen Dokumentation beschreiten. Zu ihnen zählen u. a. Richard Mosse, Simon Norfolk und Julian Röder. Sie setzen ästhetische Mittel wie Perspektive, Bildausschnitt und Farbgebung bewusst ein, um die Aufnahmen der alltäglichen Bilderflut zu entheben und zur aufmerksamen Betrachtung aufzufordern.

“Traces of Disorder“ wurde von Anne-Marie Beckmann, Kuratorin der Art Collection Deutsche Börse, konzipiert. Die Ausstellung kann bis 29. Januar 2016 im Rahmen von Kunstführungen besichtigt werden. Eine Anmeldung per E-Mail ist erforderlich unter: art@deutsche-boerse.com.

Weitere Informationen zur Sammlung und aktuelle Termine für die Kunstführungen zu „Traces of Disorder“ sind im Internet zu finden: www.deutsche-boerse.com/art  und auf facebook/ArtCollectionDeutscheBörse. Eine vollständige Liste mit allen 18 in der Sonderausstellung vertretenen Künstlern finden Sie im Anhang.

Über die Art Collection Deutsche Börse

Im Jahr 1999 hat die Gruppe Deutsche Börse mit dem Aufbau einer Sammlung zeitgenössischer Fotografie begonnen. Heute umfasst die Art Collection Deutsche Börse mehr als 1.600 Arbeiten von über 100 internationalen Künstlern. Die Art Collection Deutsche Börse widmet sich vielfältigen Themen zeitgenössischer Fotografie ab der Mitte des 20. Jahrhunderts und spannt somit einen Bogen von Künstlern, die heute schon als Klassiker bezeichnet werden, bis hin zu ganz jungen Positionen. Die Gruppe Deutsche Börse hat ihre sehr werthaltige Kunstsammlung inzwischen in eine gemeinnützige Stiftung überführt. Die Deutsche Börse Photography Foundation gGmbH führt künftig alle Aktivitäten im Bereich der Sammlung, Ausstellung und Förderung zeitgenössischer Fotografie.

Informationen zum Herunterladen
Künstler und Pressebilder 

Ansprechpartner für die Medien:
Media Relations:
Leticia Adam, Tel. +49 (0)69 211 11500
leticia.adam@deutsche-boerse.com

Art Collection Deutsche Börse:
Anne-Marie Beckmann, Tel. + 49 (0)69 211 152 95 anne-marie.beckmann@deutsche-boerse.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Further information:
http://www.deutsche-boerse.com

More articles from Event News:

nachricht Booth and panel discussion – The Lindau Nobel Laureate Meetings at the AAAS 2017 Annual Meeting
13.02.2017 | Kuratorium für die Tagungen der Nobelpreisträger in Lindau e.V.

nachricht Complex Loading versus Hidden Reserves
10.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

All articles from Event News >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: DNA repair: a new letter in the cell alphabet

Results reveal how discoveries may be hidden in scientific “blind spots”

Cells need to repair damaged DNA in our genes to prevent the development of cancer and other diseases. Our cells therefore activate and send “repair-proteins”...

Im Focus: Dresdner scientists print tomorrow’s world

The Fraunhofer IWS Dresden and Technische Universität Dresden inaugurated their jointly operated Center for Additive Manufacturing Dresden (AMCD) with a festive ceremony on February 7, 2017. Scientists from various disciplines perform research on materials, additive manufacturing processes and innovative technologies, which build up components in a layer by layer process. This technology opens up new horizons for component design and combinations of functions. For example during fabrication, electrical conductors and sensors are already able to be additively manufactured into components. They provide information about stress conditions of a product during operation.

The 3D-printing technology, or additive manufacturing as it is often called, has long made the step out of scientific research laboratories into industrial...

Im Focus: Mimicking nature's cellular architectures via 3-D printing

Research offers new level of control over the structure of 3-D printed materials

Nature does amazing things with limited design materials. Grass, for example, can support its own weight, resist strong wind loads, and recover after being...

Im Focus: Three Magnetic States for Each Hole

Nanometer-scale magnetic perforated grids could create new possibilities for computing. Together with international colleagues, scientists from the Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) have shown how a cobalt grid can be reliably programmed at room temperature. In addition they discovered that for every hole ("antidot") three magnetic states can be configured. The results have been published in the journal "Scientific Reports".

Physicist Dr. Rantej Bali from the HZDR, together with scientists from Singapore and Australia, designed a special grid structure in a thin layer of cobalt in...

All Focus news of the innovation-report >>>

Anzeige

Anzeige

Event News

Booth and panel discussion – The Lindau Nobel Laureate Meetings at the AAAS 2017 Annual Meeting

13.02.2017 | Event News

Complex Loading versus Hidden Reserves

10.02.2017 | Event News

International Conference on Crystal Growth in Freiburg

09.02.2017 | Event News

 
Latest News

Biocompatible 3-D tracking system has potential to improve robot-assisted surgery

17.02.2017 | Medical Engineering

Real-time MRI analysis powered by supercomputers

17.02.2017 | Medical Engineering

Antibiotic effective against drug-resistant bacteria in pediatric skin infections

17.02.2017 | Health and Medicine

VideoLinks
B2B-VideoLinks
More VideoLinks >>>