Forum for Science, Industry and Business

Sponsored by:     3M 
Search our Site:

 

Kassamarkt-Umsatz der Deutsche Börse AG erreicht im Juli 137,3 Milliarden Euro

03.08.2015

Im Juli lag der Orderbuchumsatz aller gehandelten Wertpapierarten an den Handelsplätzen Xetra, Börse Frankfurt und Tradegate Exchange bei insgesamt 137,3 Mrd. Euro (Juli 2014: 99,1 Mrd. Euro).

Davon entfielen 127,4 Mrd. Euro auf Xetra (Juli 2014: 91,3 Mrd. Euro). Der durchschnittliche Xetra-Tagesumsatz lag im Juli bei 5,5 Mrd. Euro (Juli 2014: 4,0 Mrd. Euro). 4,4 Mrd. Euro Umsatz wurden über Börse Frankfurt getätigt (Juli 2014: 4,1 Mrd. Euro). An der Tradegate Exchange* lag der Umsatz im Juli bei rund 5,5 Mrd. Euro (Juli 2014: 3,7 Mrd. Euro).

Nach Wertpapierarten entfielen im Kassamarkt auf Aktien im Juli rund 117,5 Mrd. Euro. Im Handel mit ETFs/ETCs/ETNs lag der Umsatz bei 17,4 Mrd. Euro. In Anleihen wurden 0,7 Mrd. Euro umgesetzt und in strukturierten Produkten 1,5 Mrd. Euro. Auf der elektronischen Handelsplattform Eurex Bonds wurde im Juli mit Anleihen ein Volumen von 6,7 Milliarden Euro (Einfachzählung, vorwiegend Staatsanleihen) gehandelt (Juli 2014: 7,0 Mrd. Euro).

Nach Anzahl der Transaktionen betrachtet, wurden auf Xetra im Juli 20,6 Mio. Geschäfte abgeschlossen (Juli 2014: 15,7 Mio.).

Umsatzstärkster DAX-Titel auf Xetra im Juli war Daimler AG mit 7,9 Mrd. Euro. Bei den MDAX-Werten lag Deutsche Annington Immobilien SE mit 818,3 Mio. Euro vorn, im Aktienindex SDAX führte Ströer SE mit 102,5 Mio. Euro und bei den TecDAX-Werten Dialog Semiconductor plc mit 837,6 Mio. Euro. Umsatzstärkster ETF auf Xetra war iShares Core DAX UCITS ETF mit 1,7 Mrd. Euro.


Weitere Einzelheiten sind online zu finden in der Kassamarktstatistik der Deutschen Börse. Für einen europaweiten Vergleich der Handelsplätze siehe die Statistiken der Federation of European Securities Exchanges (FESE) unter www.fese.eu.

DAX®, MDAX®, SDAX®, TecDAX® und Xetra® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.

* Zahlen sind zwecks statistischer Vergleichbarkeit der Zählweise der Regionalbörsen angepasst.Im Juli lag der Orderbuchumsatz aller gehandelten Wertpapierarten an den Handelsplätzen Xetra, Börse Frankfurt und Tradegate Exchange bei insgesamt 137,3 Mrd. Euro (Juli 2014: 99,1 Mrd. Euro).

Davon entfielen 127,4 Mrd. Euro auf Xetra (Juli 2014: 91,3 Mrd. Euro). Der durchschnittliche Xetra-Tagesumsatz lag im Juli bei 5,5 Mrd. Euro (Juli 2014: 4,0 Mrd. Euro).

4,4 Mrd. Euro Umsatz wurden über Börse Frankfurt getätigt (Juli 2014: 4,1 Mrd. Euro).
An der Tradegate Exchange* lag der Umsatz im Juli bei rund 5,5 Mrd. Euro (Juli 2014: 3,7 Mrd. Euro).

Nach Wertpapierarten entfielen im Kassamarkt auf Aktien im Juli rund 117,5 Mrd. Euro. Im Handel mit ETFs/ETCs/ETNs lag der Umsatz bei 17,4 Mrd. Euro. In Anleihen wurden 0,7 Mrd. Euro umgesetzt und in strukturierten Produkten 1,5 Mrd. Euro. Auf der elektronischen Handelsplattform Eurex Bonds wurde im Juli mit Anleihen ein Volumen von 6,7 Milliarden Euro (Einfachzählung, vorwiegend Staatsanleihen) gehandelt (Juli 2014: 7,0 Mrd. Euro).

Nach Anzahl der Transaktionen betrachtet, wurden auf Xetra im Juli 20,6 Mio. Geschäfte abgeschlossen (Juli 2014: 15,7 Mio.).

Umsatzstärkster DAX-Titel auf Xetra im Juli war Daimler AG mit 7,9 Mrd. Euro. Bei den MDAX-Werten lag Deutsche Annington Immobilien SE mit 818,3 Mio. Euro vorn, im Aktienindex SDAX führte Ströer SE mit 102,5 Mio. Euro und bei den TecDAX-Werten Dialog Semiconductor plc mit 837,6 Mio. Euro. Umsatzstärkster ETF auf Xetra war iShares Core DAX UCITS ETF mit 1,7 Mrd. Euro.


Weitere Einzelheiten sind online zu finden in der Kassamarktstatistik der Deutschen Börse unter www.deutsche-boerse-cash-market.com. Für einen europaweiten Vergleich der Handelsplätze siehe die Statistiken der Federation of European Securities Exchanges (FESE) unter www.fese.eu.

DAX®, MDAX®, SDAX®, TecDAX® und Xetra® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.


Ansprechpartner für die Medien:
Patrick Kalbhenn, Tel. +49-(0) 69-2 11-1 15 00

* Zahlen sind zwecks statistischer Vergleichbarkeit der Zählweise der Regionalbörsen angepasst.

Ansprechpartner für die Medien:
Patrick Kalbhenn, Tel. +49-(0) 69-2 11-1 15 00

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Further information:
http://www.deutsche-boerse.com

More articles from Business and Finance:

nachricht Corporate coworking as a driver of innovation
22.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht Mathematical confirmation: Rewiring financial networks reduces systemic risk
22.06.2017 | International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA)

All articles from Business and Finance >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

All Focus news of the innovation-report >>>

Anzeige

Anzeige

Event News

See, understand and experience the work of the future

11.12.2017 | Event News

Innovative strategies to tackle parasitic worms

08.12.2017 | Event News

AKL’18: The opportunities and challenges of digitalization in the laser industry

07.12.2017 | Event News

 
Latest News

Engineers program tiny robots to move, think like insects

15.12.2017 | Power and Electrical Engineering

One in 5 materials chemistry papers may be wrong, study suggests

15.12.2017 | Materials Sciences

New antbird species discovered in Peru by LSU ornithologists

15.12.2017 | Life Sciences

VideoLinks
B2B-VideoLinks
More VideoLinks >>>