Forum for Science, Industry and Business

Sponsored by:     3M 
Search our Site:

 

Deutsche Börse erwirbt Minderheitsbeteiligung an R5FX

21.11.2014

R5 offeriert neuen elektronischen Handelsplatz für Emerging Markets-Devisenhandel (EMFX) und elektronisch gehandelte Non-Deliverable Forwards (eNDF)

Die Deutsche Börse AG hat einen Minderheitsanteil an R5FX Ltd., einem in London ansässigen FinTech-Unternehmen mit Spezialisierung auf Emerging Markets-Währungen, für einen Kaufpreis im einstelligen Millionenbereich (in Pfund Sterling) erworben.

R5 entwickelt derzeit einen neuen Interbanken-Liquiditätspool für eNDFs und EMFX. Das System wurde mit und für Banken entwickelt und soll die Preis- und Liquiditätsfindung optimieren. Die elektronische Plattform des Unternehmens vereint die Vorteile des börslichen Handels und des OTC-Handels für dieses schnell wachsende Segment des globalen Devisenmarktes. R5 hat bereits mit mehr als 20 Banken Absichtserklärungen über eine Anbindung an die neue Plattform unterzeichnet; der Start soll Ende des ersten Quartals 2015 erfolgen. Die künftigen Kunden sind in wichtigen Finanzzentren wie Hongkong, London, New York und Singapur ansässig.

Mit dem neuen Handelsplatz offeriert R5 eine Alternative zum Voice Trading und bietet einen elektronischen Handel für Währungen der BRIC-Staaten und Emerging Markets. Die regulatorischen Vorgaben, etwa durch den Dodd-Frank Act und EMIR, verändern das Geschäftsmodell der Banken; diese streben nach größerer Liquidität, einer höheren Effizienz im Kreditgeschäft und einer verstärkten Nutzung des elektronischen Handels. Dieser Wandel wird insbesondere durch die regulatorisch vorgegebene Maßgabe einer verbesserten Aufsicht und der künftigen Clearingverpflichtung von NDF-Kontrakten gefördert.

„Wir freuen uns sehr über die Beteiligung eines strategisch so wichtigen Partners und werten dies als klare Bestätigung unserer Vision und unseres Geschäftsmodells. Mit vereinten Kräften und in Zusammenarbeit mit unseren Partnern im Bankensektor soll R5 den Devisenhandel mit seinen zunehmend dynamischen Anforderungen in Zukunft maßgeblich mitgestalten“, erklärte Jon Vollemaere, CEO von R5.

„Unsere Beteiligung an R5 verdeutlicht, dass Innovation ein wichtiger Treiber unseres Wachstums ist, gleichzeitig stärken wir dadurch unsere Präsenz im sich wandelnden Devisenmarkt. Die Deutsche Börse arbeitet bereits mit anderen Start-up-Unternehmen zusammen und hat zugleich in die börsliche Infrastruktur in Schwellenländern investiert. Diese Investitionen ergänzen unseren strategischen Ansatz, unsere Wettbewerbsposition am internationalen Finanzmarkt zu stärken“, sagte Brendan Bradley, Chief Innovation Officer und Mitglied des Eurex-Vorstands.

Täglich werden Devisen aus Emerging Markets mit einem Volumen von 80-120 Mrd. US-Dollar gehandelt, primär in Hongkong, London, New York und Singapur. Der elektronische EMFX-Handel erzielte in den vergangenen zwölf Monaten Zuwächse von 300 Prozent. Dies unterstreicht die Notwendigkeit, die für die Kommunikation und Abwicklung von Transaktionen genutzten Kanäle zwischen diesen Märkten und traditionellen Finanzplätzen zu verbessern.

R5 kann durch API- und GUI-Benutzeroberflächen verwendet werden und verfügt über ein zentrales Limit-Orderbuch. Zudem wird eine Anbindung an alle relevanten Clearing- und Reporting-Fazilitäten angestrebt, um so Kredit-, Compliance-, Gegenpartei- und Liquiditätsrisiken zu minimieren.

Über Deutsche Börse

Die Gruppe Deutsche Börse ist einer der weltweit führenden Dienstleistungsanbieter für die Finanzindustrie mit Produkten und Dienstleistungsangeboten für Emittenten, Anleger, Intermediäre und Datenvendoren. Das Angebot der Gruppe umfasst die gesamte Prozesskette, vom Handel über Clearing bis hin zu Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren. Darüber hinaus umfasst das Angebotsspektrum der Deutschen Börse Marktdaten und Indizes sowie Dienstleistungen für die Entwicklung und den Betrieb von IT-Systemen.

Über R5

R5FX Ltd. ist ein neuer Interbanken-Liquiditätspool für eNDFs und EMFX, der den Wandel am Devisenmarkt – weg vom Voice Trading und hin zum Computerhandel – mit Währungen der BRIC- und N-11-Staaten aktiv vorantreiben will. Durch neue regulatorische Bedingungen stehen im Devisenhandel agierende Banken vor umfassenden Änderungen ihrer derzeitigen FX-Handelspraktiken für BRIC- und N-11- und weitere EM-/NDF-Währungen. R5 bietet eine schnellere, effizientere und mit den aufsichtsrechtlichen Bestimmungen konforme Lösung für alle, die vom Devisenhandel mit Emerging Markets-Währungen in der neuen Marktstruktur profitieren wollen.

Weiterführende Links
www.r5fx.co.uk

Pressekontakt:
Heiner Seidel, phone: +49 (0)69 211 11500, heiner.seidel@deutsche-boerse.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse

More articles from Business and Finance:

nachricht Preferential trade agreements enhance global trade at the expense of its resilience
17.02.2017 | International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA)

nachricht How Strong Brands Translate into Money
15.11.2016 | Kühne Logistics University - Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung

All articles from Business and Finance >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: DNA repair: a new letter in the cell alphabet

Results reveal how discoveries may be hidden in scientific “blind spots”

Cells need to repair damaged DNA in our genes to prevent the development of cancer and other diseases. Our cells therefore activate and send “repair-proteins”...

Im Focus: Dresdner scientists print tomorrow’s world

The Fraunhofer IWS Dresden and Technische Universität Dresden inaugurated their jointly operated Center for Additive Manufacturing Dresden (AMCD) with a festive ceremony on February 7, 2017. Scientists from various disciplines perform research on materials, additive manufacturing processes and innovative technologies, which build up components in a layer by layer process. This technology opens up new horizons for component design and combinations of functions. For example during fabrication, electrical conductors and sensors are already able to be additively manufactured into components. They provide information about stress conditions of a product during operation.

The 3D-printing technology, or additive manufacturing as it is often called, has long made the step out of scientific research laboratories into industrial...

Im Focus: Mimicking nature's cellular architectures via 3-D printing

Research offers new level of control over the structure of 3-D printed materials

Nature does amazing things with limited design materials. Grass, for example, can support its own weight, resist strong wind loads, and recover after being...

Im Focus: Three Magnetic States for Each Hole

Nanometer-scale magnetic perforated grids could create new possibilities for computing. Together with international colleagues, scientists from the Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) have shown how a cobalt grid can be reliably programmed at room temperature. In addition they discovered that for every hole ("antidot") three magnetic states can be configured. The results have been published in the journal "Scientific Reports".

Physicist Dr. Rantej Bali from the HZDR, together with scientists from Singapore and Australia, designed a special grid structure in a thin layer of cobalt in...

All Focus news of the innovation-report >>>

Anzeige

Anzeige

Event News

Booth and panel discussion – The Lindau Nobel Laureate Meetings at the AAAS 2017 Annual Meeting

13.02.2017 | Event News

Complex Loading versus Hidden Reserves

10.02.2017 | Event News

International Conference on Crystal Growth in Freiburg

09.02.2017 | Event News

 
Latest News

Biocompatible 3-D tracking system has potential to improve robot-assisted surgery

17.02.2017 | Medical Engineering

Real-time MRI analysis powered by supercomputers

17.02.2017 | Medical Engineering

Antibiotic effective against drug-resistant bacteria in pediatric skin infections

17.02.2017 | Health and Medicine

VideoLinks
B2B-VideoLinks
More VideoLinks >>>