Forum for Science, Industry and Business

Sponsored by:     3M 
Search our Site:

 

Kakao in Monokultur verträgt Trockenheit besser als Kakao in Mischsystemen

18.09.2017

Kakao in Monokulturen kann Dürrephasen besser überleben als Kakaopflanzen, die durch Schattenbäume geschützt werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Göttingen, die auf Feldmessungen in Westafrika basiert. Sie wurde in der Fachzeitschrift Global Change Biology veröffentlicht.

Kakao in Monokulturen kann Dürrephasen besser überleben als Kakaopflanzen, die durch Schattenbäume geschützt werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Göttingen, die auf Feldmessungen in Westafrika basiert. Die Daten zeigen, dass Kakao-Agroforstsysteme, in denen Kakaopflanzen unter Bäumen wachsen, mehr durch Dürre leiden, als bisher angenommen.


Messungen auf der Kakaofarm

Universität Göttingen


Issaka Abdulai

Universität Göttingen

Die extremen klimatischen Bedingungen durch das El Niño Phänomen von 2015/2016, vor allem die Trockenheit, hatten zur Folge, dass die Kakaopflanzen in den Agroforstsystemen in der weniger feuchten Region abstarben. Kakaopflanzen in Monokultur dagegen überlebten die Dürre. Die Studie wurde in der Fachzeitschrift Global Change Biology veröffentlicht.

„Anders als oft propagiert reichen die positiven Änderungen des Mikroklimas durch Agroforstwirtschaft unter solchen extremen Wetterbedingungen nicht aus, um genügend Wassernachlieferung zu gewährleisten“, sagt Erstautor Issaka Abdulai von der Abteilung Tropischer Pflanzenbau und Agrosystem Modellierung (TROPAGS) der Göttinger Fakultät für Agrarwissenschaften.

In Westafrika wurden Kakaoproforstsysteme oft als Schlüssel für eine nachhaltige Landwirtschaft gefördert. Sie verbessern das Mikroklima und gelten deshalb als Schutz vor Klimarisiken. Statt zu schützen nehmen die Schattenbäume jedoch in der extremen Trockenphase den Kakaopflanzen das dringend benötigte Bodenwasser weg.

„Angesichts des Klimawandels erfordern diese Ergebnisse ein Umdenken im Management von Kakao in Westafrika“, sagt Prof. Dr. Reimund Rötter vom TROPAGS, der die Arbeit betreut hat. Über 70 Prozent der weltweiten Kakao-Versorgung kommen aus Ghana, Nigeria und der Elfenbeinküste – einer Gegend, die voraussichtlich zunehmend von heftigen Dürren betroffen sein wird.

Die Studie entstand im Rahmen Projektes „Trade-offs und Synergien bei der Klimawandelanpassung und -minderung in Kaffee- und Kakaosystemen in Ghana und Uganda“, das vom Bundesministerium für Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert wird.

Originalveröffentlichung: Issaka Abdulai et al., Cocoa agroforestry is less resilient to sub-optimal and extreme climate than cocoa in full sun, Global Change Biology, September 2017, Doi:10.1111/gcb.13885

Kontaktadresse:
Prof. Dr. Reimund P. Rötter
Georg-August-Universität Göttingen
Fakultät für Agrarwissenschaften
Department für Nutzpflanzenwissenschaften
Grisebachstraße 6, 37077 Göttingen
Telefon (0551) 39-33751
E-Mail: reimund.roetter@uni-goettingen.de
Internet: www.uni-goettingen.de/de/536039.html

Weitere Informationen:

http://www.uni-goettingen.de/de/536039.html

Romas Bielke | idw - Informationsdienst Wissenschaft

More articles from Agricultural and Forestry Science:

nachricht Cereals use chemical defenses in a multifunctional manner against different herbivores
06.12.2018 | Max-Planck-Institut für chemische Ökologie

nachricht Can rice filter water from ag fields?
05.12.2018 | American Society of Agronomy

All articles from Agricultural and Forestry Science >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Nanocellulose for novel implants: Ears from the 3D-printer

Cellulose obtained from wood has amazing material properties. Empa researchers are now equipping the biodegradable material with additional functionalities to produce implants for cartilage diseases using 3D printing.

It all starts with an ear. Empa researcher Michael Hausmann removes the object shaped like a human ear from the 3D printer and explains:

Im Focus: Elucidating the Atomic Mechanism of Superlubricity

The phenomenon of so-called superlubricity is known, but so far the explanation at the atomic level has been missing: for example, how does extremely low friction occur in bearings? Researchers from the Fraunhofer Institutes IWM and IWS jointly deciphered a universal mechanism of superlubricity for certain diamond-like carbon layers in combination with organic lubricants. Based on this knowledge, it is now possible to formulate design rules for supra lubricating layer-lubricant combinations. The results are presented in an article in Nature Communications, volume 10.

One of the most important prerequisites for sustainable and environmentally friendly mobility is minimizing friction. Research and industry have been dedicated...

All Focus news of the innovation-report >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industry & Economy
Event News

Our digital society in 2040

16.01.2019 | Event News

11th International Symposium: “Advanced Battery Power – Kraftwerk Batterie” Aachen, 3-4 April 2019

14.01.2019 | Event News

ICTM Conference 2019: Digitization emerges as an engineering trend for turbomachinery construction

12.12.2018 | Event News

 
Latest News

Additive manufacturing reflects fundamental metallurgical principles to create materials

18.01.2019 | Materials Sciences

How molecules teeter in a laser field

18.01.2019 | Life Sciences

The cytoskeleton of neurons has been found to be involved in Alzheimer's disease

18.01.2019 | Health and Medicine

VideoLinks
Science & Research
Overview of more VideoLinks >>>