Forum for Science, Industry and Business

Sponsored by:     3M 
Search our Site:

 

MEDICA EDUCATION CONFERENCE: Bessere Behandlung dank Biomarker

21.08.2014

Zellen, Gene, Moleküle oder deren Teile weisen in Blut, Speichel, Urin oder Stuhlproben auf Krankheiten hin. Für die Behandlung von Darmerkrankungen werden diese sogenannten Biomarker in den nächsten Jahren immer wichtiger.

Denn deren Erforschung und Entwicklung ermöglicht, dass Labortests Krankheiten des Darmtrakts noch genauer identifizieren, so dass Ärzte noch zielgerichteter behandeln können, erklärt ein Experte im Vorfeld der MEDICA EDUCATION CONFERENCE.

Die wissenschaftliche, interdisziplinäre Fortbildungsveranstaltung findet im Rahmen der MEDICA, der weltweit größten Messe für Medizintechnik, vom 12. bis 15. November in Düsseldorf statt.

„Schon heute benutzen Ärzte eine Reihe von Biomarkern, um Krankheiten des Verdauungstraktes gezielt beurteilen zu können“, erläutert Professor Dr. med. Guido Gerken, Direktor der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie des Universitätsklinikums Essen.

... more about:
»AFP »Biomarker »Colitis »Conference »Crohn »Genome »MEC »MEDICA »Sequencing

Als Beispiele nennt er den Tumormarker AFP, den Leberkrebszellen ans Blut abgeben, oder eine Reihe von Antikörpern, anhand derer Autoimmunkrankheiten der Leber oder anderer Organe diagnostiziert werden. Auch der Stuhltest auf Darmkrebs gehört dazu. Biomarker sind hier die vom Tumor freigesetzten Blutspuren und neuerdings auch Gene.

Die Zahl der Biomarker ist in den letzten Jahren gewachsen. Professor Gerken erwartet für die Zukunft einen weiteren Anstieg. „Vor allem molekulare Marker oder genetische Marker werden derzeit untersucht. Beim Darmkrebs entscheiden schon heute Mutationen im KRAS-Gen darüber, mit welchen Medikamenten die Patienten behandelt werden.“

Die Behandlung von Magenkrebs hängt laut dem Experten davon ab, ob HER2-Merkmale auf den Tumorzellen gefunden werden. Für beide Krebserkrankungen sieht Professor Gerken in den nächsten Jahren weitere Biomarker voraus. Mit sogenannten Genchips könnten Wissenschaftler in einem Test die Aktivität tausender Gene untersuchen. Mit dem „Full Genome Sequencing“ wäre schon bald das Erbgut von Tumoren zu entschlüsseln.

„Auch bei den beiden entzündlichen Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa bahnen sich deutliche Fortschritte an“, erklärt Professor Gerken, Mitglied des Programmkomitees der MEDICA EDUCATION CONFERENCE 2014 für den Bereich Gastroenterologie und Hepatologie. Die Ursache der Darmentzündungen werde heute in einer Barrierestörung der Darmschleimhaut gesehen.

Eine Rolle spielen hier sowohl die Darmbakterien als auch die Abwehrlage des Körpers. Beides könnten Wissenschaftler in Zukunft durch Biomarker untersuchen. „Die Labortests zeigen uns, ob eine Dysfunktion des angeborenen Immunsystems vorliegt, oder ob es im Darm zur Vermehrung von Krankheitserregern gekommen ist“, erklärt Professor Gerken.

Doch die neuen Tests sind kostspielig. Professor Gerken sieht eine gesellschaftliche Debatte darüber voraus, welche Tests für die Patienten und für die Kostenträger noch zuträglich sind. Allzu pessimistisch ist der Experte jedoch nicht. „Mit den neuen Tests können wir vorhersagen, für welche Patienten eine Therapie erfolgversprechend ist und welchen Patienten unnötige Nebenwirkungen erspart werden könnten“, sagt der Experte: „Dadurch können durchaus Kosten in der Therapie eingespart und gleichzeitig die Belastungen der Patienten vermindert werden.“

Weitere Informationen zur Conference und das Programm finden Sie im Internet unter http://www.medica.de/mec1

Pressekontakt:
Pressestelle MEC
Anne-Katrin Döbler/Stephanie Priester
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart
Telefon: 0711 8931-605
Telefax: 0711 8931-167
priester@medizinkommunikation.org

Weitere Informationen:

http://www.medica.de/mec1

Medizin - Kommunikation | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Further reports about: AFP Biomarker Colitis Conference Crohn Genome MEC MEDICA Sequencing

More articles from Event News:

nachricht Call for Paper – Panacea Green Infrastructure?
30.09.2016 | Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH

nachricht HLF: From an experiment to an establishment
29.09.2016 | Heidelberg Laureate Forum Foundation

All articles from Event News >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: First-Ever 3D Printed Excavator Project Advances Large-Scale Additive Manufacturing R&D

Heavy construction machinery is the focus of Oak Ridge National Laboratory’s latest advance in additive manufacturing research. With industry partners and university students, ORNL researchers are designing and producing the world’s first 3D printed excavator, a prototype that will leverage large-scale AM technologies and explore the feasibility of printing with metal alloys.

Increasing the size and speed of metal-based 3D printing techniques, using low-cost alloys like steel and aluminum, could create new industrial applications...

Im Focus: New welding process joins dissimilar sheets better

Friction stir welding is a still-young and thus often unfamiliar pressure welding process for joining flat components and semi-finished components made of light metals.
Scientists at the University of Stuttgart have now developed two new process variants that will considerably expand the areas of application for friction stir welding.
Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH supports the University of Stuttgart in patenting and marketing its innovations.

Friction stir welding is a still-young and thus often unfamiliar pressure welding process for joining flat components and semi-finished components made of...

Im Focus: First quantum photonic circuit with electrically driven light source

Optical quantum computers can revolutionize computer technology. A team of researchers led by scientists from Münster University and KIT now succeeded in putting a quantum optical experimental set-up onto a chip. In doing so, they have met one of the requirements for making it possible to use photonic circuits for optical quantum computers.

Optical quantum computers are what people are pinning their hopes on for tomorrow’s computer technology – whether for tap-proof data encryption, ultrafast...

Im Focus: OLED microdisplays in data glasses for improved human-machine interaction

The Fraunhofer Institute for Organic Electronics, Electron Beam and Plasma Technology FEP has been developing various applications for OLED microdisplays based on organic semiconductors. By integrating the capabilities of an image sensor directly into the microdisplay, eye movements can be recorded by the smart glasses and utilized for guidance and control functions, as one example. The new design will be debuted at Augmented World Expo Europe (AWE) in Berlin at Booth B25, October 18th – 19th.

“Augmented-reality” and “wearables” have become terms we encounter almost daily. Both can make daily life a little simpler and provide valuable assistance for...

Im Focus: Artificial Intelligence Helps in the Discovery of New Materials

With the help of artificial intelligence, chemists from the University of Basel in Switzerland have computed the characteristics of about two million crystals made up of four chemical elements. The researchers were able to identify 90 previously unknown thermodynamically stable crystals that can be regarded as new materials. They report on their findings in the scientific journal Physical Review Letters.

Elpasolite is a glassy, transparent, shiny and soft mineral with a cubic crystal structure. First discovered in El Paso County (Colorado, USA), it can also be...

All Focus news of the innovation-report >>>

Anzeige

Anzeige

Event News

Call for Paper – Panacea Green Infrastructure?

30.09.2016 | Event News

HLF: From an experiment to an establishment

29.09.2016 | Event News

European Health Forum Gastein 2016 kicks off today

28.09.2016 | Event News

 
Latest News

First-Ever 3D Printed Excavator Project Advances Large-Scale Additive Manufacturing R&D

30.09.2016 | Materials Sciences

New Technique for Finding Weakness in Earth’s Crust

30.09.2016 | Earth Sciences

Cells migrate collectively by intermittent bursts of activity

30.09.2016 | Life Sciences

VideoLinks
B2B-VideoLinks
More VideoLinks >>>